Team

Ulf Brüggmann

Brüggmann
Ich heiße Ulf, bin Elektro- und Sicherheitsingenieur bei DESY und habe Spaß dran, technische Geräte zu bauen. Bei der Physikshow ist eine Vielzahl von Sicherheitsregeln zu beachten. Einige der Versuche werden mit Spannungen von mehreren 1000 Volt betrieben, andere bei Temperaturen von -200°C. Ich achte darauf, dass es dennoch für niemanden gefährlich wird.

Elina Fuchs

Fuchs
Ich heiße Elina und in meiner Doktorarbeit bei DESY interessieren mich Berechnungen mit neuen (supersymmetrischen) Elementarteilchen. Mir macht es Spaß, einem Publikum aus Nicht-Physikern anschaulich zu zeigen, wie spannend Physik doch ist. Bei der Göttinger Physikshow “Zauberhafte Physik” habe ich schon Fässer implodieren lassen, einen Feuertornado gedreht und auf einer Laserharfe gespielt. An der DESY-Rennmaschinen-Show finde ich die Magnetschwebebahn und die Teslaspule besonders faszinierend.

Julia Harz

Harz
Hallo, ich bin Julia! Mich haben schon immer die Fragen rund um unser Universum und dessen kleinste Bausteine besonders interessiert. Bisher können wir nur einen sehr kleinen Teil aus dem unser Universum besteht erklären. Von einem Großteil – der dunklen Energie und dunklen Materie - wissen wir nicht genau, was er ist. Ziel meiner Doktorarbeit hier bei DESY ist es, der dunklen Materie ein Stückchen weiter auf die Spur zu kommen. Da es mir Spaß macht, meine Faszination und Neugierde an den Rätseln der Physik zu teilen, war es für mich schnell klar, bei der DESY-Beschleunigershow mitzumachen. Ich freue mich auf euch und eine spannende Show mit aufregenden Versuchen!

Björn Näser

Näser
Moin! Ich bin Björn Näser und als Elektrotechnik-Ingenieur bei DESY für die gesamte Magnetstromversorgung des Synchrotrons DESY II und für den Injektorbereich des XFEL verantwortlich. In meiner Freizeit beschäftige ich mich unter anderem mit der Entwicklung und dem Bau von Audiotechnik im Stil der 30er und 40er Jahre (z.B. Röhrenverstärker und Schallwände) und dem Aufbau physikalischer Experimente mit hohem Spaßfaktor.
Dadurch bin ich auch auf die Teslaspule gekommen welche, dank der Mitarbeiter aus dem DESY II Labor, schnell Realität wurde und nun im Rahmen der Physikshow vorgeführt wird. An der Physikshow finde ich besonders faszinierend, dass hier eindrucksvoll demonstriert wird, dass Physik und Technik sehr interessant sein können und sehr viel  Spaß machen können.

Alexander Schavkan

Schavkan
Hey! Mein Name ist Alexander und ich beschäftige mich mit der Synchrotronstrahlung. Ich wollte schon immer Physik studieren und habe auch diesen Weg in Dresden eingeschlagen. Ich wollte zuerst Teilchenphysik studieren, wofür Beschleuniger ursprünglich genutzt wurden. Allerdings habe ich später zu dem „Abfallprodukt" der Teilchenbeschleunigung gewechselt. Damit untersuchen wir die kleinsten Strukturen der Materie. Wir erzeugen mit den Teilchen Röntgenstrahlung und diese streuen wir an den Molekülen und kriegen damit raus, was in der Materie vor sich geht.

Marc Wenskat

Wenskat
Hallo, ich bin Marc und Doktorand hier bei DESY. Ich entwickle supraleitende Beschleunigertechnologien. Das heißt, ich arbeite an Materialien, die kälter als das Universum sind und an denen Spannungen auftreten die 20 mal höher sind als bei einem Blitz. Diese extremen Umstände in einem Beschleuniger und deren vielfältige Anwendungen bereiten mir sehr viel Spaß und machen auch die Faszination aus. Diesen Spaß und das Staunen über die Wissenschaft möchte ich durch die Show transportieren.